History of pizza – Leseverstehen
24/06/2017
Das Abschlussmeeting
12/07/2017

YouTube

Allgemeine Informationen

  • Sprache: alle (die Stundenplanung ist für eine Unterrichtsstunde in einem Englischkurs)
  • Fertigkeit: Hörverstehen
  • Zielgruppe: alle Lernenden

Kurzbeschreibung

Trotz der großen Bedeutung des Hörverstehens für das Erlernen einer Fremdsprache kommt die Übung dieser Fertigkeit im Vergleich zu den anderen Fertigkeiten häufig zu kurz. Dies führt dazu, dass die Lernenden das verstehende Hören auch in der Praxis kaum anwenden. Die vorliegenden Materialien umfassen Übungen, mit denen gezeigt werden soll, wie man YouTube für Hörverstehensübungen im Fremdsprachenunterricht einsetzen kann.

Die Übungen eignen sich für alle Niveaustufen. Entscheidend ist nur die Kreativität der Lehrkräfte und die Computer- und Internetkenntnisse.


Entwicklung der Materialien

Idee für die Entwicklung des Materials

Hören ist eine Fertigkeit, die von den Lernenden kaum als solche wahrgenommen und meist nur wenig geübt wird. Dabei ist gerade Hörverstehen eine Fertigkeit, die ausreichend geübt und gefördert werden muss. Hören ist mehr als nur ein Mittel zum Zweck. Hören ist vielmehr eine komplexe Fertigkeit. Neben der Wahrnehmung der verbalen Nachricht muss der Hörer auch die nonverbalen Signale (Mimik, Gestik, etc.) des Sprechers wahrnehmen und analysieren. Deshalb müssen die Lernenden zu aktiven Zuhörern werden, die Wörter und Bedeutungen miteinander verbinden. Beim aktiven Zuhören nimmt der Hörer nicht nur die Wörter wahr, sondern auch die damit verbundenen Gefühle. Hören ist die beste Möglichkeit, sich Zugang zu viel Wissen und Freude zu verschaffen und anderen Menschen zu zeigen, dass sie interessante Gesprächspartner sind.

Videos eignen sich gut zur Übung des Hörverstehens und bieten ebenfalls viele Sprechanlässe. Vielen Lernenden hilft es auch, nicht nur Texte aus echten Alltagssituationen zu hören, sondern auch den Text mitzulesen. Dies eignet sich auch gut zum Üben der richtigen Aussprache. Die (oftmals) abgelesenen und unnatürlich wirkenden Dialoge aus den Lehrwerken kann man gut durch Podcasts ersetzen, die Situationen aus dem echten Leben aufgreifen.

Methoden und Vorgehen bei der Entwicklung

Zuerst haben wir potentielle Einsatzmöglichkeiten von YouTube für Hörverstehensübungen für verschiedene Sprachen und Niveaustufen analysiert.

Danach haben wir einige Übungen für den Englischunterricht entwickelt, da Englisch eine sehr weit verbreitete Sprache ist, die auch viele Lehrer sprechen. Anhand dieser Übungen können Lehrer sehen, wie man YouTube im Sprachunterricht einsetzen kann und wie sie die Übungen für ihren eigenen Unterricht anpassen können.

Besonderer Wert wurde auf die Authentizität der verwendeten Videos gelegt. Außerdem muss man die Copyrightbestimmungen beim Einsatz von YouTube-Videos beachten.

 

Eingesetzte Ressourcen (Mitarbeiter, Geräte, etc.)

Die Übungen wurden von einem Sprachlehrer in Zusammenarbeit mit einem Instructional Designer entwickelt.

Auf YouTube kann man von jedem Gerät (PC, Laptop, Tablet oder Smartphone) mit Internetzugang problemlos zugreifen. Um
Videos auf YouTube anzusehen, benötigt man eine hohe Datenübertragungsgeschwindigkeit. Dies sollte man berücksichtigen – vor allem, wenn man Smartphones nutzt, die über das mobile Internet oft nur eine begrenzte Menge an Daten übertragen.

Probleme bei der Entwicklung

Beim Einsatz von YouTube gibt es einige Beschränkungen. Für Videos auf YouTube gelten Copyrightbestimmungen. Wenn Lernende bestimmte Videos sehen möchten, die wegen Verstößen gegen die Copyrightbestimmungen auf YouTube nicht verfügbar sind, müssen Lehrkräfte diese Videos selbst beschaffen.


Die Arbeit mit dem Material

Didaktische Analyse

Einleitung:

YouTube-Videos und andere online verfügbare Videos bieten Lehrkräften durch die Kombination von Bild und Ton viele Möglichkeiten für Hörverstehensübungen.

Folgende Einsatzmöglichkeiten bieten sich besonders an: Konversationsanalyse, Synchronisation von Filmtrailern, Video-Blogs, Übungen zum Mitschreiben und Zusammenfassen von Informationen, Dialekte.

 

Anwendungsmöglichkeiten:

Konversationsanalyse: Diese Übung eignet sich besonders für Lernende der Mittelstufe und für Fortgeschrittene Lerner. Damit kann man ein größeres Bewusstsein für effektive Kommunikationstechniken schaffen und häufige Konversationsprobleme erkennen und zukünftig vermeiden. Dazu sehen sich die Lernenden von der Lehrkraft ausgewählte Videoclips an (die Lernenden können auf YouTube auch selbst Videos auswählen), in denen effektive oder ineffektive Konversationstechniken gezeigt werden. Auf YouTube gibt es viele Videos von Unterhaltungen, die wegen zu weniger Nachfragen oder Erklärungen nicht gut funktionieren. Alternativ können die Lernenden auch nach Videos von gelungenen Unterhaltungen suchen, in denen die Sprecher die Unterhaltung durch Nachfragen vorantreiben. Durch die Suche nach Videos mit bestimmten Konversationstechniken auf YouTube setzen sich die Lernenden kritisch mit Unterhaltungen auseinander und vertiefen sich in die Zielsprache. Die Beteiligung der Lernenden kann durch die Anzahl der Kommentare auf YouTube gemessen werden oder daran, wie gut die Techniken im Unterricht umgesetzt werden. Die Lernenden können auch ein Video im Unterricht vorstellen.

Synchronisation von Filmtrailern: Für diese Übung können die Lernenden jeden beliebigen Filmtrailer auf YouTube auswählen. Dann fertigen die Lernenden ein Transkript des Texts an. Danach kann das Video mit der kostenlosen Software YouTube Downloader (http://youtubedownloader.com/) heruntergeladen und von der Audiospur getrennt werden. Die Lernenden nehmen dann den Text mithilfe des angefertigten Transkripts selbst auf. Dabei sollte auch besonders auf Synchronität und Art der Nachahmung geachtet werden. Je ein Lernender kann die Rolle einer Filmfigur und des Sprechers übernehmen. Nach der Aufnahme des Textes können die Lernenden den Trailer mit Videobearbeitungsprogrammen für Apple oder Windows synchronisieren. Um diese Aufgabe zu lösen, müssen die Lernenden immer wieder genau zuhören, um das Transkript erstellen zu können und die richtige Aussprache und Betonung nachzuahmen. Für die Bewertung werden korrektes Hörverstehen und richtige Aussprache zugrunde gelegt.

VLog: VLog steht für “Video-Blog”. Blog steht für “Weblog”. Ein VLog ist gewissermaßen ein Videotagebuch, das online in Form von kurzen Videos geführt wird. Auf YouTube gibt es einige bekannte VLogs, mit denen die Lernenden das verstehende Hören üben können. VLogs können auch für jede andere Übung genutzt werden, für die man authentisches Sprachmaterial sucht.

Mitschreiben und Zusammenfassen von Informationen Die Übung eignet sich besonders für Lernende ab Mitte oder Ende der Mittelstufe oder noch weiter fortgeschrittene Lerner. Aber auch Lernende am Ende der Grundstufe bzw. am Anfang der Mittelstufe können die Übung machen. Um Informationen mitzuschreiben und zusammenzufassen, müssen die Lernenden die Videos zu verschiedenen Themen genau anhören, Notizen zu den wichtigsten Punkten und wichtigen Einzelheiten machen. Im Anschluss müssen sie ihre Notizen mit einem Partner vergleichen und ergänzen. Danach hören sie den Text noch einmal, um weitere Ergänzungen vorzunehmen. Zum Schluss schreiben sie anhand ihrer Notizen eine Zusammenfassung. Zur Auswertung erhalten die Lernenden das Transkript des Videoclips und vergleichen die eigene Zusammenfassung mit denen der anderen Lernenden und mit der des Lehrers. Wenn die Zusammenfassungen der Lernenden stark von der des Lehrers abweichen, kann der Lehrer erklären, warum er die betreffende Information aufgeschrieben hat, z.B. indem er auf bestimmte Konnektoren hinweist, mit denen eine Information im Text als wichtig gekennzeichnet wird. Dieses Wissen können die Lernenden nutzen, wenn sie Texte lesen oder eigene Texte verfassen. Eine gute Quelle für Vorträge zu verschiedenen Themen ist TED Talks. TED Talks sind im Allgemeinen nicht länger als 20 Minuten. Meist gibt es auch ein Transkript auf der Homepage (http://www.ted.com). Informationen mitschreiben und zusammenfassen ist für viele Lernende schwierig. Beides sind jedoch wichtige Fähigkeiten für das Verfassen wissenschaftlicher Texte. Auch in den wichtigsten Sprachprüfungen werden diese Fähigkeiten benötigt. YouTube bietet viele Möglichkeiten, diese Fähigkeiten mit interessanten Materialien zu üben. Die Bewertung der Mitschriften kann für den Lehrer sehr arbeitsintensiv sein, da verglichen werden muss, welche Punkte verstanden, notiert und richtig formuliert wurden. Eine Alternative dazu können Übungen sein, in denen die Lernenden das neu erworbene Wissen und ihre Mitschriften für anderen Aufgaben nutzen müssen, z.B. ein kurzer Aufsatz oder ein Vortrag zu dem Thema.

Vor- und Nachteile:

Vorteile

Nachteile

  • problemos von allen Mobilgeräten nutzbar
  • viele Materialien verfügbar
  • authentische Materialien
  • verschiedene Aufgabentypen möglich
  • YouTube-Videos unterliegen den Copyrightbestimmungen
  • Lernende verlieren unter Umständen viel Zeit bei der Suche nach Videos
  • in einigen Ländern sind YouTube und andere Webseiten, auf denen man Videos streamen kann, gesperrt

 

Abschließende Bemerkungen:

Für Lehrkräfte und Lernende, die einen Internetzugang haben, ist YouTube ein wichtiges Instrument, mit dem man viele verschiedene sprachliche Fertigkeiten lernen kann. YouTube-Videos eignen sich zum Üben von Kommunikationstechniken, Hörverstehen und Aussprache. YouTube-Videos können auch für kulturelle Themen genutzt werden. Außerdem kann man sie immer einsetzen, wenn man Material in authentischer Sprache präsentieren möchte.

 


Technische Analyse

Lehrkräfte und Lernende, die über einen PC, Laptop, Tablet, Smartphone oder einen Smart-TV verfügen, können YouTube nutzen. Zusätzlich benötigt man nur einen Breitband-Interzugang, da zum Ansehen von Online-Videos eine hohe Datenübertragungsgeschwindigkeit notwendig ist. Wenn im Unterricht alle Lernenden gleichzeitig Videos ansehen, kann es unter Umständen passieren, dass die Lernenden warten müssen.

Mit einem kostenlosen Google-Nutzerkonto kann man auch ganz einfach Videos auf YouTube hochladen. Dies ist auch von den meisten Smartphones und Tablets aus möglich. Die Bearbeitung von Videomaterial ist nicht so einfach und erfordert zusätzliche Kenntnisse und viel Zeit.

 


Laden Sie den Stundenplanung in PDF herunter

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *